Auszeit zu zweit, Neuester Artikel, Reisen allgemein
Kommentare 2

Zeit zu zweit in Berlin

DSCN0270

Wir müssen mal weg …

Egal, wie sehr man seine Kinder liebt, das Elterndasein kann verdammt anstrengend sein. Das Paarleben bleibt im Alltag mit Kindern auch schnell auf der Strecke und Zeit zu zweit ist zwischen Pampers und Kinderkrankheiten eben eher rar gesät. Dann gilt es, hin und wieder die Notbremse zu ziehen und als Eltern einfach mal eine Auszeit zu nehmen. Die lieben Kleinen dürfen sich in der Zwischenzeit bei Oma und Opa von den stressigen Eltern erholen und sich dort die Wünsche von den Augen ablesen lassen.

DSCN0220

Kürzlich war es wieder soweit – eine kleine Auszeit zu zweit war fällig. Durch Helmuts Pendelei nach Bonn ist unsere gemeinsame Zeit derzeit ohnehin limitiert und wir standen mal wieder bereits kurz davor, einander Mama und Papa zu nennen, was nach meinem Dafürhalten nicht in Ordnung geht, sondern ein deutliches Zeichen für Handlungsbedarf ist.

Ab nach Berlin

Diesmal flüchteten wir uns für ein Wochenende in die Hauptstadt. Berlin ist immer eine Reise wert. Es gibt viel zu erleben und für jeden ist was dabei. Langweilig wird es jedenfalls mit Sicherheit nie.

20160416_163455

Am ziemlich frühen Samstagmorgen machten wir uns mit unserem Flucht-ICE also auf den Weg nach Berlin. Als der Zug im Berliner Hauptbahnhof  einlief, hing unser Magen bereits in den Kniekehlen. Aber Rettung war in Sicht.

Vegan brunchen im Kopps

Noch vom Zug aus hatte ich uns einen Tisch im „Kopps“ in der Linienstraße reserviert, wo wir uns mal an einem veganen Brunch versuchen wollten. Der Versuch hat sich gelohnt. Die Auswahl war überraschend groß, die Qualität der Speisen sehr gut und auch der Service ließ nichts zu wünschen übrig. Ich habe es leider nicht geschafft, alles, was ich gerne hätte probieren wollen, auch tatsächlich mal zu kosten. Ich war irgendwann einfach ziemlich satt. Der Brunch findet Samstag und Sonntag von 9.30-16.00 Uhr statt und kostet exklusive Getränke 13,50 Euro. Die hausgemachten Limonaden sind übrigens auch sehr lecker.

20160416_100806 20160416_101516

Wunderbar schlafen im Crowne Plaza Berlin City Centre

So gestärkt machten wir uns erst einmal auf dem Weg zu unserer Unterkunft – dem Crowne Plaza Berlin City Centre. Für uns gab es insoweit wieder eine Premiere, da wir in Berlin noch nie gemeinsam in einem Hotel in unmittelbarer Nähe zum Kurfürstendamm genächtigt hatten.

DSCN0300

Die Lage des Hotels ist wirklich genial. Es liegt in unmittelbarer Nähe zu Kudamm, KaDeWe, der Gedächtniskirche und (dazu gleich mehr) des Zoos und ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln sehr gut zu erreichen.

Wir wurden sehr freundlich an der Rezeption willkommen geheißen und bekamen ein Zimmer im siebten Stock.

DSCN0154

Die Zimmer sind angenehm gestaltet. Die Farben der Einrichtung sind angenehm unaufgeregt, gut aufeinander abgestimmt und machen das Zimmer wohnlich. Das Design ist klar gehalten, aber nicht steril.

20160416_132146 20160416_13262720160416_132413 20160416_132439 20160416_141625

Das Bett sieht schon auf den ersten Blick verführerisch bequem aus. Das Elternsein prägt einen da auch insoweit, als dass man auch allein zu zweit im Hotelzimmer beim Anblick eines Bettes erstmal nur an eins denkt – SCHLAFEN, endlich SCHLAFEN. Aus den fünf Minuten, die wir eigentlich nur mal kurz auf dem Bett liegen wollten, wurde ein ausgedehnter Mittagsschlaf. Wir können uns rückblickend über die Betten im Crowne Plaza Berlin City Centre nur lobend äußern, denn die waren wirklich sehr bequem. Wer besondere Vorlieben beim Kopfkissen hat, der kann sich aus dem Kissen-Menü das für ihn geeignete Kissen beim Zimmerservice bestellen.

20160416_132559

Kulinarischer Ausflug

Nach einem erholsamen Schlaf machten wir einen Zug durch die Straßen von Schöneberg um dann zum Vollzug einer guten alten Tradition aufzubrechen – der obligatorischen Käseplatte in der Weinabteilung der Galeries Lafayette. Exzellenter Käse in Kombination mit ausgezeichneten Weinen. Beides kann bei Gefallen auch zur Mitnahme erworben werden. Die Auswahl der Käsesorte und der Weine wechselt, keine Käseplatte ist wie die andere. Enttäuscht sind wir aber bislang nicht worden.

20160416_17490820160416_182433

Film ab

In unserer kinderlosen Zeit sind wir gerne ins Kino gegangen. Auch das ist mittlerweile nicht mehr so häufig möglich. Zwar schaut man sich mit dem Nachwuchs auch tapfer Filme wie „Feuerwehrmann Sam“ an, aber mal ehrlich, das sind jetzt nicht die Kinobesuche, die ich meine.

Ich mag Kinos, die von ihrer Einrichtung etwas aus der Zeit fallen und dabei noch die Besonderheit eines Kinobesuchs unterstreichen. Wir haben uns für den „Delphi Filmpalast“ in der Kantstraße entschieden, der fußläufig zum Hotel liegt.

Schlummertrunk & Betthupferl

Nach Rückkehr ins Hotel durfte ich mich noch von der Qualität der Cocktails der Hotelbar des Crowne Plaza Berlin City Centre überzeugen. Ich entschied mich für einen West Indian Planters Punch  und wurde vom Mitarbeiter hinter der Bar sehr gut beraten. Vorlieben zu Dosierung und Zutaten wurden abgefragt und das Ergebnis konnte sich schmecken lassen.

Zurück auf dem Zimmer erwartete uns noch ein liebevoll angerichtetes Betthupferl.

20160416_234610

Am Sonntagmorgen war ich hin-und hergerissen. Einerseits wollte ich in den Wellnessbereich des Hotels und eine Runde schwimmen, andererseits, wann kann man morgens schon mal so lange liegen bleiben, wie man möchte. Das musste doch ausgenutzt werden.

Ein guter Tag beginnt mit einem guten Frühstück

Der Kaffedurst und der Frühstückshunger zwangen uns dann irgendwann doch zum Aufstehen und wir hätten auch etwas verpasst, wenn wir das Frühstück hätten sausen lassen. Ob Vitalfrühstück, amerikanisches oder asiatisches Frühstück, kein Wunsch blieb unerfüllt. Einer meiner Favoriten war das Birchermüsli.

DSCN0309 DSCN0308DSCN0307DSCN0148DSCN0152DSCN0153

DSCN0151

Ein Zoobesuch mal ohne Kinder

Auch Erwachsene dürfen in den Zoo gehen und da dieser ja quasi nebenan lag, bot sich ein Zoobesuch einfach an. Das Wetter war nicht sehr beständig und so überlegten wir zunächst zwischen Zoo und Aquarium hin und her. Schließlich entschieden wir uns für das Kombiticket, das 19,50 Euro pro Erwachsenem kostet (nur Zoo oder Aquarium kostet 14,95 Euro). Wir hatten tierisch Spaß im Zoo aber vielleicht auch ein ganz klein bischen ein schlechtes Gewissen, dass wir einfach ohne den Nachwuchs in den Zoo gegangen sind.

DSCN0155 DSCN0166 DSCN0227 DSCN0266 DSCN0253 DSCN0216

Eine Ahnung von Italien

Nach einem Verwandschaftsbesuch im Süden Berlins fielen wir am Abend im „Piccola Taormina“ in der Uhlandstraße ein. Der Laden ist urig, ziemlich rustikal und eine wunderbare Einstimmung auf einen Italienurlaub. Bestellt und bezahlt wird an der Theke. Es gibt im hinteren Bereich mehrere Räume mit Sitzmöglichkeiten. Die Getränke können gleich mit an den Platz genommen werden, die fertigen Speisen werden über Mikrofon ausgerufen und müssen vorne an der Theke abgeholt werden. Es gibt offensichtlich Stammgäste, die fast dort zu wohnen scheinen. Das Preis-Leistungsniveau ist erfreulich.

DSCN0290DSCN0294

Den inneren Schweinehund überwinden

Am Montagmorgen wollte ich dann aber endlich meine guten Vorsätze in die Tat umsetzen und im Wellnessbereich des Crowne Plaza Berlin City Centre ein paar Runden im Pool schwimmen. Ich konnte auch Helmut dafür gewinnen, mit mir gemeinsam um 6.00 Uhr morgens sportlich in den Tag zu starten. Der Wellnessbereich ist sehr angenehm gestaltet, Entspannung stellte sich unmittelbar ein.

DSCN0314

Danach hatten wir uns ein leckeres Frühstück verdient, das auch am Montagmorgen keine wünsche offen ließ.

Viel zu schnell war sie vorbei, unsere Zeit zu zweit in Berlin.  Helmut fuhr direkt nach Bonn und ich zurück nach Kassel. Mal sehen, wohin wir das nächste mal flüchten – Tipps sind immer willkommen !

Transparenzhinweis:

Das Crowne Plaza Berlin City Centre

Nürnberger Str. 65, 10787 Berlin

Tel.: ++ 49 30 – 21 007 0
Fax: ++ 49 30 – 21 32 009
Zimmerreservierung:
++ 49 30 – 21 007 700

www.cp-berlin.com

E-Mail: info@cp-berlin.com

hat uns für unsere Zeit zu zweit in Berlin für zwei Nächte ein Doppelzimmer inklusive Frühstück zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank dafür !

2 Kommentare

  1. Hallo Sabrina,
    so eine Auszeit zu zweit hat doch was oder? Mein Mann und ich haben 3 Kinder (schon größer) aber wir waren fast 20 Jahre nicht allein zusammen weg, einfach weil die möglichen Babysitter mind. 150 km entfernt wohnten. Seit gut 2 Jahren können wir wieder allein verreisen und es ist himmlisch! Die Urlaube mit unseren Kindern waren immer etwas besonderes, aber als Paar bleibt man dabei etwas auf der Strecke. Mittlerweile sind dazu übergegangen auch einfach mal nur einen Tagesausflug zu machen, um den Alltag hinter einen zu lassen. Das kann ich auch empfehlen…es muss nicht immer ein W.E. sein.
    VG
    Iris

    • Sabrina sagt

      Liebe Iris, das stimmt. Auch ein kurzer Ausflug zu zweit kann bereits wunderschön sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *